Drucken

26 November

Bachpaten treten in Aktion

Es war eine schlagkräftige Truppe, die sich am vergangenen Samstag am Gemeindebüro zusammenfand: neun Männer aus Niederzissen, die bereit sind, künftig als Bachpaten die Gewässer im Gemeindegebiet zu überwachen. Nach einer kurzen Absprache machten sie sich erstmals auf den Weg, um die Bachläufe auf Gefahrenquellen zu untersuchen.

„Die ersten Ergebnisse der Bachbesichtigungen haben die Notwendigkeit der Maßnahme eindeutig aufgezeigt. Dies belegen Aufnahmen, die von den Bachpaten gemacht wurden“, lautete gegen Mittag das erste Fazit von Ortsbürgermeister Rolf Hans. Er hatte die Maßnahme angesichts der Ereignisse an der Ahr, aber auch der Überschwemmungen von 2014 und 2015 im Gemeindegebiet angeregt.BachpatenDer Brohlbach wurde von drei Gruppen von Oberzissen bis zur Gemarkungsgrenze in Burgbrohl gesichtet. Es zeigte sich, dass an zahlreichen Stellen dringender Handlungsbedarf besteht. Häufige Gefahrenquellen sind umgestürzte Bäum im Bachbett, an denen sich bei Starkregen möglicherweise Treibgut anstaut, was wiederum Überschwemmungen verursachen kann.

Auch der Wirrbach wurde in Augenschein genommen. Gerade im Außenbereich befindet sich auch dort jede Menge Totholz im Bachbett. Hier besteht ebenfalls Handlungsbedarf. Aufgefallen seien darüber hinaus auch ungepflegte Uferbereiche innerhalb der Bebauung. Dafür seien die Anwohner zuständig, berichtete der Gemeindechef. Hierzu werde es nochmals eine Bekanntgabe geben.Treibgut im Brohlbach
Die Aufzeichnungen der Bachpaten werden vom Ortsbürgermeister aufbereitet und in der nächsten Sitzung des Bau- und Friedhofsausschusses beraten. Der Bericht geht auch an die Verwaltung, wo Michael Falckenberg für die Gewässer zuständig ist. Da der Brohlbach in der Gemarkung Niederzissen ein Gewässer 2. Ordnung ist, wird auch die Kreisverwaltung mit ins Boot genommen. Erste Maßnahmen sind für Anfang des kommenden Jahres geplant.

„Über die hohe Anzahl an Bachpaten habe ich mich sehr gefreut. Es hat sich gezeigt, dass viele Bürger die Sachlage ernst nehmen und die Maßnahmen der Gemeinde unterstützen. Dafür ein dickes Dankeschön von mir. Im März 2022 soll die nächste Bachbesichtigung erfolgen“, kündigte Hans an.


Bild 1:
Ortbürgermeister Rolf Hans (rechts) mit den Niederzissener Bachpaten, die sich jetzt an die Arbeit machten: Karl-Heinz Ebert (von links), Stephan Adams, Gerd Esten, Jürgen Bremm, Christopher Jeub, Reinhard Adams, Peter Zeller, Günter Bell und Ludwig Schneider.

Bild 2: Eine Gefahrenstelle im Brohlbach: Hier könnte sich bei Hochwasser weiteres Treibgut anstauen und im Umfeld eine Überschwemmung verursachen.


Fotos:   ©Hans-Willi Kempenich
Text:     ©Hans-Willi Kempenich

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 30. November 2021 11:18