AKTUELLES

Alles Neue & Wichtige aus Niederzissen

17 Mai

Essensresten und Müll im Jugendpavillon

Seit zwei Jahren gibt´s in der Nähe des Sauerbrunnens in Niederzissen einen Pavillon als Aufenthaltsort für die Dorfjugend. Das kleine Holzgebäude wurde mit viel ehrenamtlicher Arbeit – auch von Jugendlichen – von der Gemeinde errichtet. Leider aber wird der Versammlungsort von seinen Nutzern nicht immer so verlassen, wie es eigentlich sein sollte.

In der vergangenen Woche gab´s wieder einmal Ärger.
Rudolf Reinhardt, der in der Nähe des Sauerbrunnens wohnt, hatte dort am Abend mehrere Jugendliche gesehen, die in fröhlicher Runde beisammensaßen. Was der Anwohner allerdings am darauf folgenden Morgen sah, verschlug ihm doch einigermaßen die Sprache: Der Tisch im Inneren des kleinen Holzhauses war mit Essensresten und Müll geradezu übersät, obwohl es auf der Anlage zwei Abfalleimer gibt. Ein in die Tischplatte gerammtes Messer wurde ebenfalls hinterlassen.
JugendpavillonMai21 web
In der ihm eigenen Art kommentierte Reinhardt das Geschehen in einem Schreiben an die RZ: „Offensichtlich müssen die Jugendlichen durch irgendein Ereignis in Panik gebracht worden sein, weil sie Hals über Kopf den gemütlichen Ort verlassen haben. Das hat sie sicherlich daran gehindert, Essensreste, Leergut und sonstigen Unrat mitzunehmen.“ Es könne natürlich auch sein, dass sie aus Zeitmangel am folgenden Morgen ihre Hinterlassenschaften nicht beseitigen konnten, da die Teilnahme an einer Demo für Umweltschutz sie daran gehindert habe. „Ich gehe fest davon aus, dass die Jugendlichen ein derartiges Verhalten nicht aus ihrem Elternhaus mitbringen.“, schreibt Reinhardt.
Die Gemeindebilanz des vergangenen Wochenendes deckt sich mit den Beobachtungen vom Jugendpavillon, wie Ortsbürgermeister Rolf Hans berichtet. „Die Seilbahn auf dem Mehrgenerationenplatz wurde beschädigt, ein beachtlicher Müllberg musste dort beseitigt werden, und eine Anwohnerin des Platzes hat sich über die schlechten Manieren der Jugendlichen beklagt.“
Dabei befinden sich auf dem Mehrgenerationenplatz zwei Mülleimer, weitere drei auf dem benachbarten Marktplatz und noch einer auf dem kleinen Spielplatz, so der Gemeindechef. „Der Jugendplatz am Sauerbrunnen ist mit zwei Abfalleimern ausgestattet. Die Benutzer schaffen es aber einfach nicht, ihren Müll in diese Behältnisse einzuwerfen. Der Mehrgenerationenplatz muss mittlerweile täglich von den Mitarbeitern unseres Bauhofes gesäubert werden. Das Verhalten einiger Besucher ist einfach frustrierend. Der Mehrgenerationenplatz wird gut angenommen und ist ein Aushängeschild unserer Gemeinde. Von daher ist das Ganze nicht mehr nachvollziehbar“, so der Ortsbürgermeister.

 

Bild: So sah es an einem Morgen in der vergangenen Woche im Jugendpavillon am Sauerbrunnen in Niederzissen aus. Leider ist dies kein Einzelfall und passiert auch an anderen Plätzen im Ort immer wieder.

Fotos:   ©Hans-Willi Kempenich
Text:     ©Hans-Willi Kempenich

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Mai 2021 17:23