AKTUELLES

Alles Neue & Wichtige aus Niederzissen

29 Oktober

Glückwunsch für den Weg in die große Politik

Petra Schneider (CDU) kandidiert am 14. März des kommenden Jahres für einen Sitz im rheinland-pfälzischen Landtag, Christoph Schmitt (SPD) bewirbt sich im Herbst 2021 sogar um ein Bundestagsmandat. Vor der jüngsten Gemeinderatssitzung wünschte Ortsbürgermeister Rolf Hans den beiden ambitionierten Politikern viel Glück auf ihrem steinigen Weg in die Landes- bzw. Bundespolitik.

„Unsere Gemeinde hat knapp 3000 Einwohner. Es ist für eine Kommune dieser Größenordnung ein außergewöhnliches Ereignis, dass im nächsten Jahr gleich zwei Mitbürger bei den Wahlen für den Landtag bzw. für den Bundestag antreten“, sagte der Ortsbürgermeister. Wer sich etwas mit der Materie auskenne, wisse, wie weit und schwer der Weg zu einer solchen Kandidatur sei und welcher Aufwand von den Beteiligten zu betreiben sei. Es gelte die Hürden im Ortsverband, im Brohltalverband und schließlich im Kreisverband zu nehmen, was neben viel Können auch Durchsetzungsvermögen erfordere. Christoph Schmitt musste sich für die Bundestagskandidatur sogar über den Kreis hinaus qualifizieren.

Glueckwunsch fr den Weg in die groe Politik web

„Im Namen der Gemeinde aber auch des Gemeinderats gratuliere ich Euch ganz herzlich zu Eurer Kandidatur, mit der ein großer Arbeits- und Zeitaufwand verbunden ist. Diesen Weg seid Ihr bereit zu gehen. Dafür spreche ich Euch unseren Respekt und unsere Anerkennung aus.“

Die zweifache Kandidatur sei aber auch eine Auszeichnung für das hohe politische Engagement in der Gemeinde Niederzissen. Es solle den jüngeren Ratsmitgliedern als Vorbild und Ansporn dienen, schloss der Ortsbürgermeister seine Ansprache.

Bild: Ortsbürgermeister Rolf Hans (Mitte) wünschte Petra Schneider und Christoph Schmitt Glück und Erfolg für ihren Weg in die Landes- bzw. Bundespolitik.

Foto:  ©Hans-Willi Kempenich
Text:  ©Hans-Willi Kempenich

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 29. Oktober 2020 09:26