AKTUELLES

Alles Neue & Wichtige aus Niederzissen

02 April

Neuer Wehrführer in Niederzissen

Die Freiwillige Feuerwehr Niederzissen hat einen neuen Chef: Bei einer Versammlung der Wehrleute im Niederzissener Gerätehaus wurde Stefan Paffenholz zum Nachfolger von Markus Meid gewählt, der seit 2005 die Geschicke der Ortswehr geleitet hatte.

 

Dem neuen Wehrführer bescherten die Kameradinnen und Kameraden gleich einen eindrucksvollen Vertrauensbeweis: Er erhielt in geheimer Wahl 29 von 32 möglichen Stimmen.

Paffenholz ist 38 Jahre alt und auch von Beruf Feuerwehrmann in Diensten der Stadt Brühl. In seinem früheren Heimatort Rieden schloss er sich vor 22 Jahren der Feuerwehr an. Seit 2008 engagiert er sich in der Ortswehr von Niederzissen, seit 2015 als deren stellvertretender Wehrführer. „Ich bedanke mich für Deine Bereitschaft, das verantwortungsvolle Amt des Wehrführers zu übernehmen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte Verbandsbürgermeister Johannes Bell. Gleichzeitig wurde Stefan Paffenholz vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister befördert. Der neue Wehrführer bedankte sich bei seinen Kameraden nicht nur für die Wahl, sondern vor allem auch für das gute Miteinander, das in der Niederzissener Wehr seit Jahren gepflegt werde.

Markus Meid, der auch stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde Brohltal ist, blickte auf seine 16 Jahre an der Spitze der Ortswehr zurück: „Wir haben in dieser Zeit viel geleistet und dabei vor allem unseren Fuhrpark erneuert. Die Gemeinde Niederzissen hat eine leistungsstarke Feuerwehrmannschaft.“ Den Kameradinnen und Kameraden dankte er für deren tatkräftige Unterstützung. Auch Ortsbürgermeister Rolf Hans ergriff das Wort, um sich beim scheidenden wie beim neuen Wehrführer zu bedanken. An Markus Meid überreichte der Ortschef einen Essensgutschein. Nils Schröer, stellvertretender VG-Wehrleiter aus Kempenich, nutzte ebenfalls die Gelegenheit, sich bei Markus Meid für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. „Macht weiter so, bleibt der Feuerwehr treu“, rief er den Niederzissener Wehrleuten zu.

Neuer Wehrfhrer in Niederzissen

Zur stellvertretenden Niederzissener Wehrführerin wurde Eva Meid gewählt, die dieses Amt jetzt gemeinsam mit Arnd Millard ausübt. Sie ist seit 1998 Feuerwehrfrau und durfte an diesem Abend – ebenso wie Thomas Weiler, Stefan Keuler und Markus Meid - das Silberne Feuerwehrehrenzeichen des Landes für 25 Jahre im Brandschutz entgegennehmen. David Münch wird die Auszeichnung zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Stefan Theis wurde mit dem Bronzenen Ehrenzeichen bedacht, das auch an Katja Weihberg nachgereicht wird.

Zum Oberbrandmeister befördert wurde Georg Theisen, der inzwischen schon auf mehr als 40 Jahre bei der Feuerwehr zurückblicken kann. 1980 kam er zur Jugendfeuerwehr und trat 1987 der Löscheinheit Niederzissen bei. Zwischen 1993 und 2000 war er Jugendfeuerwehrwart, seit 2016 ist er als Kreisausbilder tätig. Für seine Verdienste wurden ihm schon 2006 und 2016 die Feuerwehrehrenzeichen in Silber und Gold verliehen.

In die Feuerwehr aufgenommen wurden an diesem Abend Hauptfeuerwehrmann Mario Groß, der von Sinzig nach Niederzissen umgezogen ist, sowie Brandmeister Patrick Wendels, der sich aus dem Saarland nach Niederzissen verändert hat.

Da die Löscheinheit Niederzissen seit dem vergangenen Jahr auch im Besitz einer Drehleiter ist, mussten Maschinisten für die Bedienung des Gerätes ausgebildet werden. Dies sind Eva Meid, Michael Grett, Mario Groß, Stefan Keuler und Thomas Weiler, die ihre Ernennungsurkunden erhielten. Die Drehleiter wurde dem Brohltal im vergangenen Jahr von der Stadt Warstein „zu einem sehr, sehr fairen Preis“ (so Bürgermeister Bell) überlassen, als dort eine Neuanschaffung anstand.

Bild: Die Verwaltungsspitze mit der Brohltal-Wehrleitung und der neuen Niederzissener Wehrführung: Johannes Bell (von links), Nils Schröer, Eva Meid, Stefan Paffenholz, der wegen einer Fußverletzung momentan auf eine Gehhilfe angewiesen ist, Arnd Millard, Rolf Hans und Markus Meid.


Fotos:   ©Hans-Willi Kempenich
Text:     ©Hans-Willi Kempenich

Zuletzt aktualisiert: Montag, 04. April 2022 08:56